links zufall rechts

Mischpatience

Bei der Mischpatience, die mehr ein Legespiel als eine Patience ist, können Sie gut die. Farben der Karten , , , erlernen. Es werden Ihnen auch die Kartenwerte As, 2, 3, 4, 5, 6,7, 8,9,10, Bube, Dame, König geläufig (Abb. 16).

Auslegen

Nehmen Sie ein vollständiges Patiencespiel (104 Karten) zur Hand und suchen Sie einen -König und eine -Dame heraus. Legen Sie den -König als oberste Karte auf den Kartenhaufen und die -Dame als unterste Karte unter den Kartenhaufen.

Spielziel

Wenn bei Spielschluß -König und -Dame nebeneinander liegen, ist die Mischpatience aufgegangen.

Spielverlauf

Legen Sie den vollständigen Kartenstapel verdeckt vor sich auf den Tisch. Nehmen Sie zunächst nacheinander 4 Karten ab und plazieren Sie sie in einer waagerechten Reihe offen nebeneinander.

Wenn Sie die vierte Karte ausgelegt haben, beginnt das Spiel. Sie müssen jetzt immer die jeweils letzte Karte und die dritte Karte davor im Auge behalten und überprüfen, ob sie zur gleichen Farbe , , , gehören oder ob sie den gleichen Wert As, 2,3,4,5,6,7,8, 9, 10, Bube, Dame, König anzeigen. Wenn das der Fall ist, werden die beiden Karten, die dazwischenliegen - egal welche Farbe oder welchen Wert sie haben -, herausgelegt.

Die letzte ausgelegte Karte wird an die ausgelegte Reihe herangeschoben - und auch dabei müssen Sie überprüfen, ob diese letzte Karte erneut mit der dritten Karte davor die gleiche Farbe oder den gleichen Wert hat. Es kommt auf nichts weiter an, als sich den „Vier-Karten-Blick“ anzugewöhnen und aufmerksam darauf zu achten, daß man jede Möglichkeit des Herauslegens wahrnimmt. Meistens gelingt es nicht auf Anhieb, alle Karten so fortzulegen, daß die-Dame zum Schluß neben dem -König liegt. Nehmen Sie dann die Karten, die Sie nicht herausspielen konnten, mischen sie durch, und beginnen Sie von neuem mit dem Auslegen. Dabei fangen Sie wieder mit dem-König als erste Karte an und legen die -Dame wieder als letzte Karte des Häufchens. Es ist fast immer nötig, die Restkarten drei-bis fünfmal aufzunehmen, auszulegen, wegzulegen und anzuschieben, ehe die -Dame wirklich neben dem -König liegt.

Abwandlung

Ein gebräuchlicher Name für die Mischpatience ist „Die Vermählung“. Unter diesem Namen wird sie meistens mit nur einem einfachen Kartenspiel (52 Karten) gelegt.

 


© 2010 Powered by online-doku.de