links zufall rechts

Die Pyramide

Zum Spielen der Pyramide brauchen Sie ein einfaches Kartenspiel (52 Karten). Diese Patience eignet sich gut für Anfänger, die daran lernen, aufmerksam auf das gesamte Kartenbild zu achten.

Auslegen

Aus dem einfachen Patiencespiel werden zunächst die 4 Asse herausgesucht und am oberen Ende Ihres Spielbereiches nebeneinandergelegt. Mischen Sie die übrigen Karten gut und nehmen Sie den Talon verdeckt in die Hand. Nun werden die Karten von oben her in Pyramidenform offen unter die Asse gelegt. In die erste Reihe kommt l Karte, in die zweite Reihe kommen 2, in die dritte Reihe 3, in die vierte Reihe 4 und in die fünfte Reihe 5 Karten (Abb. 19). Neben den 4 Assen sind jetzt 15 Karten ausgelegt, die übrigen Karten bleiben als Talon in der Hand.

Spielziel

Auf die Asse werden in aufsteigender Folge - 2, 3,4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, Bube, Dame, König - in gleicher Farbe die 4 verschiedenen Farb-Familien aufgebaut. Zum Schluß bleiben 4 Häufchen übrig, auf denen als oberste Karte jeweils der König liegt.

Spielverlauf

Alle Karten aus dem Kartenbild, die sich auf die Asse aufbauen lassen, legen Sie zunächst hinauf. Die frei werdenden Plätze in der Pyramide werden mit Karten aus dem Talon ersetzt. Sie müssen sehr aufpassen, daß Sie nie versäumen, die passenden Karten nach oben zu legen, damit das Spiel in Fluß bleibt. Wenn sich aus der Pyramide nichts mehr hochlegen läßt und alle Plätze im Kartenbild aus dem Talon aufgefüllt sind, fangen Sie an, die Karten aus dem Talon eine nach der anderen offen unter der Pyramide auf einen neuen Stapel zu legen. Bei jeder Karte ist zu überprüfen, ob sie sich auf ihr Familienhäufchen aufbauen läßt und ob sich dadurch eine oder mehrere Karten aus dem Kartenbild ebenfalls hochlegen lassen. Frei werdende Pyramidenplätze werden immer wieder neu besetzt, entweder mit der nächstfolgenden Karte vom Talon oder mit der letzten Karte, die offen aus dem Talon auf den neuen Stapel gelegt worden ist.

Wenn der Talon einmal durchgespielt ist und die vier Familien vollständig vom As bis zum König aufgebaut sind, ist die Pyramide aufgegangen.

Kurzfassung Die Pyramide

·         52 Karten

·         4 Asse heraussuchen, in waagerechte Reihe legen.

·         Kartenbild: 5 Reihen offene Karten in Pyramidenform, von oben 1, 2, 3, 4, 5 Karten waagerecht.

·         Spielziel: farbgleicher Aufbau auf Asse, bis zu Königen.

·         Aus Kartenbild: passende Karten auf Asse auflegen.

·         Freie Plätze im Kartenbild vom Talon (und später vom Stapel) auffüllen.

·         Talon Imal durchspielen, passende Karten auf Familienhäufchen oder Freiplätze, nichtpassende auf Stapel.

·         Stapel von oben her auflösen.

 


© 2010 Powered by online-doku.de